Der Ellenbogen führt

Der Ellenbogen führt

Wer viel über die Nug Mui Grundtechnik Tai Jaang weiß, kann mit ihr viel tun. Auf keinen Fall darf man sie aber zu zaghaft oder zu vorsichtig einsetzen. Selbst wenn man sich mitten in der Technik nicht mehr sicher ist, ob diese funktioniert, darf man sie nicht mehr stoppen. ­Konzen­trieren Sie sich auf Ihre Technik, nicht auf die des Gegners! Augen und Verstand arbeiten zusammen und beachten die Spitze Ihres Angriffs. Heute zeige ich viele wichtige Details für einen guten Tai Jaang. Beginnen wir mit der Übersetzung: Tai Jaang bedeutet steigender Ellenbogen.

Tai Jaang (Satz 5, Punkt 1) ist ein aufsteigender Ellenbogenstoß gegen das gegnerische Kinn. Er wird in der Nahdistanz eingesetzt. Er bewegt sich außerhalb des Sichtfeldes und ist so sehr schwer zu erkennen. Der harte Ellenbogen ist der erste Punkt, der die Bewegung führt. Stellen Sie sicher, dass nicht die Muskulatur oder die Nerven auftreffen.

 

 

 

 

 

Tai Jaang ist universell: Tai Jaang dient aufgrund der kurzen Reichweite gut zur Straßen-Kampferöffnung in der nahen Kampfdistanz (Bild und ). Er wird auch zur Abwehr eingesetzt, so zum Beispiel zur Verteidigung von Fußtritten (Bild ) oder von Haken (Bild ). Tai Jaang eignet sich auch zum Lösen vom greifenden Gegner, indem man ihn innen durch die Arme des Gegners zieht (Bild 五).

 

Hand vertikal halten

Damit der harte Ellenbogen-Knochen trifft und seine ganze Kraft überträgt, muss die Hand vertikal gehalten werden. In der Siu Nim Tau steht die Hand neben dem Kopf und bedeckt das Ohr. Der Unterarm steht parallel zum Boden. Eine verkürzte Schulter behindert die Bewegung. Die Dehnung aus Kapitel VI, Absatz II schafft Abhilfe. Werfen Sie zur Übung eine Tasche auf den Rücken.

Wie eine Messerspitze durch das Ziel ziehen

Unterarm und der Oberarm bleiben zunächst im rechten Winkel zueinander (Bild 一). Der rechte Tai Jaang schlägt in einer schnellen Aufwärtsbewegung direkt nach oben (Bild 二). Kurz vor dem Aufprall verkürzt der Unterarm zum spitzen Winkel.

In der Endphase heben Sie die rechte Ferse an, drücken Ihre Hüfte nach oben und strecken den Körper voll durch. So wird die Kraft des ganzen Körpers in den Ellenbogen gelegt.

 Die Grundlage für einen guten Tai Jaang legt die Siu Nim Tau. Diese Bewegungsform lehrt die richtige Technik und die richtige Körperhaltung. Sie bietet die Grundlage für den perfekten Kampf. Sie lehrt, wie Muskulatur und Beweglichkeit in Einklang stehen. Dieses Motto begleitet unsere Grundtechnik:

Tai Jaang Motto
拳踭掌膊,也可伤人

Fäuste, Ellenbogen, Handflächen und Schultern
können alle verwendet werden, um zu verletzen.“

Das Buch „Siu Nim Tau“ führt Schritt für Schritt durch jede Bewegung. Alles wird bis ins kleinste Detail erklärt und bildlich dargestellt: vom richtigen Stand über die alten Techniken bis zu deren wichtigsten Anwendungen. Geometrie und Physiologie sind die beiden Hauptkomponenten für eine ultra-effektive Kampfkunst.

Wollen Sie weitere spannende technische Details erfahren? Dann bestellen Sie das Buch „Siu Nim Tau“ bei Amazon oder im Nug Mui Shop.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.