Schnelle Hilfe per App

Schnelle Hilfe per App

Die veränderte Gewaltsituation, in der wir uns seit nun fast einem Jahr befinden verlangt von jedem auch ein verändertes Verhalten. Wir erlebten von 2015 bis 2016 laut offizieller Kriminalitätsstatistik in Sachsen einen Anstieg von Vergewaltigung in Höhe von sage und schreibe 33 %.

Die neueste erschreckende Zahl kommt aus Bayern: Im ersten Halbjahr 2017 zählte die Polizei 222 Vergewaltigungen mehr als im Vergleichszeitraum 2016. Das entspricht einem Anstieg um 48 Prozent.

Dies ist ein irrsinnig hoher Anstieg, der bei jeder Frau Veränderungen im Verhalten hervorrufen muss.

Eine wichtige Verhaltensregel, um wieder sicher zu sein, ist es, nicht alleine unterwegs zu sein. Leider ist dies im Alltag (Arbeit, Party, Einkäufe) so gut wie unmöglich umzusetzen.

Deshalb gibt es jetzt eine App, die schnell und unkompliziert Hilferufen kann: Watchmob. Ich empfehle sonst ja keine Software aber dieses kostenfreie App hat eine richtig gute einfache Funktion: Watchmob sendet sofort Anrufe für Hilfe an alle Helfer in deiner unmittelbaren Nähe. Mit Hilfe von GPS können sie so schnell und sicher wie möglich helfen.

Deine Positionsdaten werden im Notfall automatisch übertragen und zahlreiche potenzielle Helfer aktiviert. Je nach Zeit und Ort kannst Du im Notfall Dutzende von potentiellen Helfern erreichen. Watchmob ist einfach zu gebrauchen. Es kommt mit nur einem Knopf aus.

Du kannst es einfach auf deinem Handy installieren und den Ortungsdienst für das App aktivieren. Sobald du in einer Notlage bist, und du den Notknopf drückst, werden alle männlichen Mitglieder in deiner näheren Umgebung von 500 m informiert und können dir zu Hilfe eilen.

Probier es einfach aus. Ich glaube, das App ist wirklich eine gute Erfindung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.