Motto des Monats Februar

Motto des Monats Februar

Swami Krishnananda war indischer Yoga Meister und Philosoph. Kaum ein anderer brachte das indische Glaubenssystem und die westliche Philosophie besser zusammen, als er. Diesen Monat bereichert er uns mit einem Sinnspruch zur Kraft der Gedanken. Ich tue das, was ich mir vorgenommen habe aus einer inneren positiven Überzeugung heraus, aber ohne die Erwartung, eine Belohnung dafür zu erhalten. Denn unsere vorgestellte Erwartung kann von der Realität fast nur enttäuscht werden und bildet dann die Ursache für das Negative, Trauer und Unglück. Tu ich meine Sache (Training) beharrlich und fröhlich weiter, dann kommt die Belohnung (Trainingserfolg) von ganz allein oder später, wenn ich dafür bereit bin. Denn alles hat seine Zeit.

Wenn man dagegen immer das will, was man gerade nicht haben kann ist das Unglück auch schon vorprogrammiert. Man sollte also am besten gar nicht danach trachten, Geschenke von außen zu erhalten. Wie in einem Samen steckt alles Wichtige schon in Dir selbst. Du musst es erwecken, Dich von außen bereichern lassen und dann beharrlich mit Fleiß, Geduld und Bewusstsein weiterverfolgen. Viel Spaß beim Ausprobieren.

Unser Buchtipp: Vertrauen ist gut, Selbstvertrauen ist besser: Wege aus der Enttäuschungsfalle

Hier gibt es das Buch bei Amazon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.